The Boston Business School Advantage

Für Organisationen: Inhouse

Firmenspezifisch angepasste und massgeschneiderte Weiterbildung und praxisnahe Lösungen mittels unseres Inhouse-Teams.

Inhouse

Boston Leadership-Workshop

Konzeption

Sie wollen bestimmte Elemente eines historisch gewachsenen Führungsstils verändern. Sie wollen in Ihrem Führungsteam Verständnis und Akzeptanz für Wandel erreichen.

Ziele des Boston Leadership-Workshops sind:

  • Strategien und Konzepte, die von der Geschäftsleitung vorgegeben werden, den nachgelagerten Führungsebenen verständlich zu machen.
  • Einsicht in die Richtigkeit und Notwendigkeit dieser Konzepte zu bewirken
  • daraus Akzeptanz für den Wandel und die nötigen Veränderungsmassnahmen abzuleiten
  • Barrieren und Widerstand gegenüber Neuem abzutragen
  • um letztlich ein möglichst hohes Mass an Mitgestalten und «Mitziehen am gleichen Strick» auf der operativen Ebene zu erreichen.

Aufbau

Der Boston Leadership-Workshop besteht aus 4 Phasen:

  • Vorbereitung
  • 2-tägiger Strategie-Workshop
  • Zwischenphase
  • Follow-up-Workshop

Vorbereitung

Nach Eingang Ihrer Anmeldung nehmen wir mit Ihnen Kontakt auf, um den 2-tägigen Workshop vorzubereiten. Gemeinsam mit Ihrem/Ihrer Projektleiter/-in spezifizieren wir Ziele, Teilnehmerkreis und Tagesprogramm. Bereits bestehende Vorstellungen über führungsspezifische Herausforderungen und den Veränderungsbedarf erheben wir durch eine schriftliche Befragung. All dies erlaubt es uns, einen intensiven, exakt auf Ihre Situation zugeschnittenen Leadership-Workshop vorzubereiten.

Der Ablauf im Überblick

Leadership-Workshop

Der 2-tägige Leadership-Workshop findet am Ort Ihrer Wahl statt und wird durch einen Spezialisten für Führungsfragen der Boston Business School geleitet. Zu Beginn werden die Teilnehmer/-innen in die Philosophie, die Grundlagen und Methoden einer effektiven Führung eingeführt. Die in der Vorbereitungsphase erhobenen Meinungen zu Führungsstil, Führungskultur und Führungseffektivität werden vorgestellt und diskutiert. Am Nachmittag des ersten Tages werden jene Fragen, die Sie als Auftraggeber aus einem von uns vorgegebenen Katalog ausgewählt haben, in Kleingruppen bearbeitet, im Plenum vorgestellt und diskutiert. Beispiele solcher Themen:

Leader-Qualitäten

  • Human Resources Management: Stand der Praxis
  • Selbstorganisation als Führungsprinzip
  • Dynamisierung, Empowering und Intrapreneurship
  • Die persönliche Führungskompetenz

Teambildung

  • Das ideale Team: Zusammensetzung, Rollen
  • Teamentwicklung und Teamcoaching
  • Motivation für Spitzenleistungen

Mitarbeiterinnen/Mitarbeiter zum Erfolg führen

  • Der Gestaltungsspielraum einer Führungskraft
  • Die richtigen Mitarbeiterinnen/Mitarbeiter als Schlüssel zum Erfolg
  • Führen statt ausführen
  • Die eigene Führungsrolle bei der Umsetzung von Strategien und Konzepten
  • Resultatorientiert kommunizieren

Erfolgreiches Veränderungsmanagement

  • Implementierungskonzept
  • Kreation eines gemeinsamen «höheren Ziels»
  • Der antizipierte Leidensdruck als Umsetzungsverstärker
  • Bildung einer Veränderungs-Taskforce
  • Schaffen von Erfolgserlebnissen

Mit gutem Beispiel voran

  • Die Rolle einer Führungskraft bei der Implementierung
  • Kreation eines gemeinsamen «höheren Ziels»
  • Vorleben des erwarteten Verhaltens

Zwischenphase

Basierend auf den Erkenntnissen des Leadership-Workshops werden in der Zwischenphase einige besonders aktuelle Führungsthemen von firmeninternen Gruppen bearbeitet.

Follow-up-Workshop

Einige Wochen nach dem Leadership-Workshop kommt der Moderator/Dozent der Boston Business School zu Ihnen und moderiert einen Follow-up-Workshop. So soll sichergestellt werden, dass offene Themen spezifiziert und erste Umsetzungsmassnahmen eingeleitet werden.

Ort und Termin

Durchführungsort und Termin werden gemeinsam abgestimmt.
Wir freuen uns auf Ihre Anfrage.

Seite drucken

Boston Business School | Klausstrasse 43 | CH-8008 Zürich | Schweiz | Tel.: +41 (0)43 499 40 20 | info@bostonprograms.com

zum Seitenanfang