The Boston Business School Advantage

Management Aus- & Weiterbildung

Praxisbezogene Seminare zu spezifischen Management-Themen oder mehrteilige Management-Lehrgänge. Für Executives, Führungskräfte oder Führungsnachwuchs.

Seminare & Programme

Marketing Lehrgang

Erst professionelles Marketing macht aus überzeugenden Leistungen und Produkten auch Verkaufserfolge. Dieses umfassende dreiteilige Top-Programm bietet eine systematische Gesamtdarstellung des modernen Marketing-Managements.

Daten & Preise

Daten & Preise

Konzept

Konzept

Dieser Marketing-Lehrgang richtet sich an all jene, die gute Produkte und Serviceleistungen haben, diese jedoch am Markt noch kraftvoller umsetzen wollen. Es will aufrütteln, nach dem Motto: «Was nützt es gut zu sein, wenn wir unsere Vorteile am Markt zuwenig umsetzen!»

Viel zu viele Firmen erstellen attraktive Marktleistungen, sind Weltmeister in Forschung, Entwicklung, Technik, gleichzeitig aber zögerlich in der Kommunikation nach aussen und im Aufbau von Vermarktungsstärke. Zu langsame Markteinführungen, ungenügende Marktdurchdringung und enttäuschte Budgeterwartungen sind die Folgen. Für Nachahmer und Kopisten eine ideale Situation. Sie nutzen das Vakuum und besetzen die vernachlässigten Marktpotenziale. Damit dies nicht passiert, braucht es starkes Marketing.

Die 10-tägige Marketing-Weiterbildungder Boston Business School gibt eine systematische Gesamtdarstellung des modernen
Marketing-Managements. Es vermittelt in 3 Teilen die Fähigkeiten, am Kundennutzen orientierte, markt- und wertgetriebene Prozesse zu definieren, neue Kundenbedürfnisse zu erkennen, sich vom Wettbewerb zu differenzieren, rentable Marktpositionen und Marken aufzubauen und abzusichern. Was Sie lernen, geht über den klassischen Marketing-Ansatz weit hinaus. Sie lernen, Märkte zu analysieren, Kundenbedürfnisse zu erkennen, die richtigen Marktsegmente zu bestimmen, starke Wettbewerbspositionen einzunehmen, Digital Marketing aktiv zu nutzen und den Vertrieb und Verkauf zu steuern. Sie erleben an vielen Beispielen, wie Kundennutzen geschaffen und in gesteigerte Rentabilität überführt wird. Und Sie werden sehen, wie die Instrumente des Marketings zusammenwirken müssen, um Markterfolg ernten zu können.

Zielgruppe

Zielgruppe
  • Führungskräfte, Führungsnachwuchs und Verantwortliche zentraler Stellen aus Verkauf, Marketing, Vertrieb, Marktforschung
  • Ergebnisverantwortliche, die vermehrt Verantwortung für den Auf- und Ausbau von Marktpositionen tragen
  • Produktmanager, Projektleiter, Business-Unit-Leiter, Marktverantwortliche
  • Key-Account-Manager und Kundenverantwortliche
  • Führungskräfte mit technischem Hintergrund, die eine systematische Gesamtsicht eines modernen Marketing benötigen



Aufbau

Aufbau
  • 4 Tage Marketing für die Praxis
  • 3 Tage Verkaufs- und Vertriebsmanagement
  • 3 Tage Digital Strategy und Online Marketing

Themen

Themen

Kundenmanagement

Marketing verlangt nach intensivem Beschäftigen mit dem Kunden. Es beginnt mit dem Erforschen seiner Bedürfnisse, seiner ungelösten Kundenprobleme. Was einfach klingt, kann sich in der Realität als komplexes Unterfangen erweisen.

  • Die Definition des Kunden und seines Potenzials
  • Erarbeitung eines Marktmodells bei mehrstufigen Kundenbeziehungen
  • Ungelöste Kundenprobleme und Kundenbedürfnisse als Basis für erfolgreiches Kundenmanagement



Marktanalyse und Segmentierung

Sehr schnell merkt man dann, dass es «den Markt» nicht gibt. Segmentierung ist nötig, um spezifische Zielgruppen oder Teilmärkte mit einem spezifischen Leistungsangebot ansprechen zu können.

  • Die Analyse des Marktes
  • Trends rechtzeitig erkennen
  • Die Technik des Segmentierens
  • Target Marketing: Die Kunst, Teilmärkte gezielt zu erreichen



Portfolio-Management

Segmentierung unterteilt den Markt. Es entstehen mehrere -­ oft eine Vielzahl -­ Kundengruppen, Regionen, Absatzkanäle usw. Sollen diese etwa nach dem «Giesskannen-prinzip» alle gleichrangig bearbeitet werden? Nein. Es braucht Schwerpunktbildung.

  • Priorisierung im Marketing
  • Kunden-, Leistungs- und Vertriebsportfolios
  • Einsatz der Marketing-Ressourcen nach strategischen Schwerpunkten



Rentable Kundenbeziehungen

Ziel dieses Portfolio-Managements muss es sein, rentable Kundenbeziehungen zu identifizieren und zu steuern. Und zwar so, dass nachhaltige Resultatverbesserung entsteht.

  • Kundenpotenzialorientiertes Marketing
  • Life-Cycle-Konzepte
  • CRM



New Business Development

Manche Märkte gibt es noch nicht ­ man muss sie erschaffen. Vor allem dort, wo neue Technologien oder neue Geschäftsideen die Vorstellungskraft des potenziellen Kunden sprengen.

  • Neue Geschäftsideen entwickeln
  • Innovationsmanagement
  • Markteintritt und Aufbau neuer, rentabler Markpositionen



Markterfolg

Markterfolg kann mit zwei diametral verschiedenen Strategie-Ansätzen erreicht werden: Preisaggressivität oder Differenzierung.

  • Die Strategie des Preisführerschaft
  • Voraussetzungen für Erfolg mit Kampfpreisen
  • Wie Preisstrategien entwickelt und umgesetzt werden
  • Die Strategie der Differenzierung
  • Beispiele, Erfolgsmechanismen



Markenmanagement, Branding

Meist sind es nicht objektiv messbare Tatsachen, die aus einem Produkt, einer Dienstleistung oder einem System etwas Einzigartiges und Unverwechselbares machen. Marketing spielt mit Emotionen. Im Zentrum steht die Marke.

  • Gesetze des Markenmanagements
  • Aufbau und Pflege des Markenkerns
  • Die Kommunikation unserer Positionierung und Alleinstellung
  • Marken aufbauen, Markenwert in Rendite und Marktanteil überführen



Operative Marketing-Entscheidungen

Um Marketing-Strategien tatsächlich umsetzen zu können, muss man wesentliche Entscheidungen bezüglich der einzusetzenden Marketing-Instrumente treffen. Wir behandeln die für die Praxis wichtigsten Marketing-Mix Entscheidungen.

  • Das passende Leistungskonzept
  • Die Bedeutung des Produktlebenszyklus
  • Wie gestaltet man Preise und Konditionen
  • Dos & Don'ts der Kommunikation

 

Marketing und Rentabilität

Marketing-Entscheidungen wirken sich entscheidend auf die Rentabilität der Unternehmung aus. Die grösste Gefahr droht bei einem unkontrolliertem Wachstum der Vielfalt.

  • Warum ausufernde Sortimentsvielfalt vermieden werden muss
  • Wie die Konzentration auf rentable Kunden und rentable Geschäfte bzw. Aufträge vorgenommen wird
  • Warum es dank Value-added-Konzepten keine dauerhaft unrentablen Kunden gibt
  • Wie mit Marketing-Massnahmen eine markante Ergebnisverbesserung bewirkt wird



Verkauf, Vertrieb und Key Account Management

Marketing schafft die Voraussetzungen für Markterfolg. Durch Stärke in Verkauf und Vertrieb erreicht man dann auch tatsächlich überdurchschnittliche Resultate im Markt. Wir zeigen wie.

  • Verkaufsmanagement und Erfolg im Verkauf
  • Wahl der Absatzkänäle heute und morgen
  • Social Media effizient nutzen
  • Wie der Verkaufsprozess aufzubauen ist
  • Gekonntes Key Account Management

Anmeldung

Anmeldung

Klicken Sie auf untenstehenden Link, damit sich ein neues Fenster mit dem Anmeldeformular öffnet.

Hier anmelden

Teilnehmerstimmen

«Sehr überzeugendes Auftreten der Dozenten, hoher Kompetenzgrad durch Veranschaulichung aus der Praxis.»

C. Gebele, Seeger Engineering

Weitere Informationen

Programm als PDF-Download

Seminarberatung kontaktieren

Administrative Hinweise

Seminarberatung anrufen:
+41 (0)43 499 40 20

Seite drucken

Boston Business School | Klausstrasse 43 | CH-8008 Zürich | Schweiz | Tel.: +41 (0)43 499 40 20 | info@bostonprograms.com

zum Seitenanfang