The Boston Business School Advantage

Faculty & Research

Die Fakultät der Boston Business School umfasst rund 100 erstklassige Professoren, Dozenten und Dozentinnen. Sie stellen sicher, dass die aktuellsten Trends und Erkenntnisse der Theorie frühzeitig in unseren Programmen ihre Berücksichtigung finden.

Forschung & Institute

Institut für Persönlichkeitsentwicklung BBS

Das Institut für Persönlichkeitsentwicklung BBS unterstützt Führungskräfte dabei, die Stärken und Nicht-Stärken der eigenen Persönlichkeit bzw. Persönlichkeitsstruktur zu erkennen und zu entwickeln.

Führung beginnt bei der eigenen Person. Nur mit persönlicher Integrität, Charakter und der Vollständigkeit der Persönlichkeit, können die Anforderungen an die Verantwortung einer Führungskraft gerecht werden. Wegen der Bedeutung der Persönlichkeit im Management arbeiten Experten für Personaldiagnostik und -entwicklung schon länger mit verschiedenen Persönlichkeitsmodellen, wie MBTI (Myers Briggs Typen Indikator), HDI (Herrmann Dominanz Instrument), DISG (die Buchstaben stehen für die vier Typen: Dominant, Initiativ, Stetig und Gewissenhaft) und TMS (Team Management System).
Diese Modelle werden auch am Institut für Persönlichkeitsentwicklung BBS schon länger mit Erfolg eingesetzt. Der Grund ist nahe liegend: Sie verbinden die Erkenntnisse der modernen neurologischen Forschung über die Funktionsweise des Gehirns mit den Mustern erlernten Verhalten in einzigartiger Weise. Zudem zeigt es eine Entwicklungsmöglichkeit für Führungskraft und Mitarbeiter, die weit dynamischer ist als bei anderen Modellen. Darüber hinaus erlaubt es aber auch wirklichen Tiefgang bei der Persönlichkeitsentwicklung.

Das wichtigste an den Modellen und unseren Ansätzen zum Thema Persönlichkeitsentwicklung: Es werden Strukturren erläutert, die wirklichen Respekt für andere Menschen in bisher unerreichtem Masse ermöglicht. Für jeden Typus werden Möglichkeiten der Weiterentwicklung der eigenen Persönlichkeit angeboten, die Inhalt für eine jahrelange Beschäftigung auf höchstem Niveau bieten können.

Der Vorteil im Geschäftsleben liegt darin zu wissen und zu verstehen, wie man selbst und wie unterschiedliche Mitarbeiter denken, fühlen und Informationen sortieren und bewerten.

Dieses Wissen bietet eine Grundlage, Produktivität zu erhöhen und damit Kosten zu sparen, weil die zwischenmenschlichen Reibungen durch erhöhtes gegenseitiges Verständnis enorm reduziert werden. Für Führungskräfte gibt dieses Modell einen optimalen Rahmen und ein einfach zu handhabendes Instrument für Orientierung und Intervention im Coaching.

Unser Institut wird bei Themen wie Teamarbeit, Training & Entwicklung, Führungsstil, Verhandlungsführung und Zeitmanagement als Schulungsanbieter, Coach oder Moderator genutzt. Besonders gross ist der Nutzen bei Themen wie "Entscheidungen treffen" oder im Rahmen der strategischen Planung das "Denken über die Zukunft". Jeder einzelne Typ hat nämlich seine ganz individuelle Art, wie er Entscheidungen trifft oder eben auch nicht.

Auch die persönlichen Ziele, Richtungen des Denkens und Bewertungskriterien, welchen Informationen welches Gewicht beigemessen wird, sind bei den Typen äußerst unterschiedlich, teilweise sogar diametral entgegengesetzt. Diese Unterschiede zu beobachten und zu bewerten, ist ohne eine Struktur kaum möglich.


Führungskräfte, die auf Grund ihrer Karriereentwicklung Tätigkeiten ausführen, die ein Verhalten erfordern, das entgegengesetzt zu den Anlagen ihrer Persönlichkeit strukturiert ist, erleiden sehr viel schneller und häufiger das Burnout-Syndrom.


Durch Seminare, innerbetriebliche Workshops, Forschung und Beratungsdienstleistungen unterstützen wir Sie bei folgenden Themen:

Standortbestimmung

  • Eigene Stärken und Nicht-Stärken
  • Eigene Muster des Denken, Fühlen, Handelns
  • Übungen zur (Selbst-) Beobachtung

 

Nutzen und Anwendung

  • Effektiv Kommunizieren
  • Konstruktives Feedback geben
  • Konflikte managen
  • Hochleistungsteams entwickeln
  • Die eigene Führungswirkung verbessern
  • Veränderungen initiieren
  • Optimale Entscheidungen treffen
  • Probleme lösen
  • Auf Ergebnisse drängen
  • Das Geschäft kennen: Strategisch denken und handeln
  • Nach persönlicher Meisterschaft streben (Personal Mastery)

 

Ausgewogene Nutzung der 3 Intelligenzzentren

  • Körper - Instinkt Zentrum (Bewegung, Aktion, Bauch-Wissen)
  • Herz - emotionales Zentrum (Beziehungen, Mitgefühl, Zuneigung - als Basis für funktionierende soziale Systeme)
  • Kopf - mentales Zentrum (Planung, Einsicht und Analyse)
© Boston Business School / Martin Salzwedel

Institut für Persönlichkeitsentwicklung BBS

Martin Salzwedel leitet das Institut für Persönlichkeitsentwicklung der Boston Business School. Er studierte Pädagogik, absolvierte eine künstlerische Ausbildung als Cellist und arbeitete 8 Jahre als Public Relations Director und Chief Operating Officer für ein amerikanisches Beratungsunternehmen in den Bereichen Kommunikation, Verhandlung, Vertriebsführung. Seine heutigen Schwerpunkte als Dozent, Consultant und Coach beinhalten das weltweite Coaching von Führungskräften sowie das Training von Führungskräften in Seminaren mit den
Schwerpunkten Kommunikation in Führung, Verhandlung und Vertrieb, Interkulturelle Kompetenz und Persönlichkeitsentwicklung.

Für weiterführende Fragen oder zur Kontaktaufnahme kontaktieren Sie bitte die Institutsleitung per Telefon unter +41 (0)43 499 40 20 oder senden Sie eine E-Mail an: m.salzwedel@bostonprograms.com

Seite drucken

Boston Business School | Klausstrasse 43 | CH-8008 Zürich | Schweiz | Tel.: +41 (0)43 499 40 20 | info@bostonprograms.com

zum Seitenanfang