Senior Management Programm

Wirkungsvolles Management erfordert eine umfassende Perspektive und gezielte Steuerung. Dieses dreiteilige Top-Programm versetzt Führungskräfte in die Lage, die eigene Führungsaufgabe ganzheitlich zu reflektieren, den persönlichen Wirkungsgrad zu optimieren und in allen Management-Bereichen wesentliche Weichenstellungen vorzunehmen.

Konzept

Führungskräfte mit Erfahrung haben für jede Herausforderung eine Antwort. Ihre Erfahrung hilft ihnen, Zusammenhänge zu erkennen, Chancen zu sehen, Gefahren zu spüren. Mit zunehmender Erfahrung verstärkt sich das Bewusstsein, zu wissen, was richtig und falsch ist. Dank positiver und negativer Erlebnisse aus der Vergangenheit sind sie in der Lage, Muster für Erfolg und Misserfolg zu entwickeln und zu nutzen.

Andererseits wissen diese Senior Executives aber auch, dass nichts ewig Gültigkeit hat. Was gestern richtig war, kann morgen schon falsch sein. Was bisher ein Erfolgsrezept war, kann den Keim des Misserfolgs in sich tragen. Daher ist es unerlässlich, den eigenen Erfahrungshorizont immer wieder einmal im Lichte von Best Practices zu betrachten und die Bereitschaft aufzubringen, Neues zu erfahren und auf Eignung für den eigenen Verantwortungsbereich zu prüfen.

Dies bezweckt das 3-teilige Senior Management Programm. Es bietet eine wertvolle Überprüfung und Entwicklung des Wissens in 3 Themenbereichen:

Teil 1: Executive Leadership. 4 Tage.
Teil 2: Executive Management, Strategie, Zukunftssicherung. 4 Tage.
Teil 3: Finanzmanagement. 4 Tage.

Zielgruppe

Das Programm richtet sich an folgende Zielgruppen:

  • Führungskräfte, die bereits eine Senior Management Funktion inne haben, wie C-Level Führungskräfte, Vorstände, Direktoren, Geschäftsführer, Unternehmer
  • Führungskräfte mit Executive-Verantwortung
  • Führungskräfte, die als nächsten Karriereschritt eine CEO- oder Executive-Position anstreben
  • Unternehmer und geschäftsführende Gesellschafter
  • Erfolgreiche Führungskräfte mit Erfahrung und Leistungsausweis
    Die Teilnehmer sind ca. 40 – 60 Jahre alt und bereit, ihre eigenen Erfahrungen in die Diskussion einzubringen.

Themenschwerpunkte

Die Führungsaufgabe des Executive Managements

Wer an der Spitze steht, trägt die Verantwortung für Resultate. Dies immer im Bewusstsein, dass es letztlich eine Vielzahl von Mitarbeiter/innen ist, welche diese Resultate bewirken. Darum gilt es,

  • die Weichen richtig zu stellen,
  • fordernde Ziele zu vereinbaren,
  • motivierende Rahmenbedingungen zu setzen,
  • mit geeigneten Führungsinstrumenten zu steuern.
Lange nicht alles funktioniert dabei so, wie es funktionieren sollte. Gutes Management ist eine Kunst, überdurchschnittliche Resultate stellen sich kaum von selbst ein. Wir zeigen, welche Aspekte einer ganzheitlichen, resultatorientierten Führung zu steuern sind und wodurch sich gutes von schlechtem Management unterscheidet.

Leadership, Führungsverhalten und Kommunikation

Wer neue Strategien und Konzepte umsetzen will, muss meist Einstellungen, Verhalten und Gewohnheiten von Mitarbeitern und Kollegen verändern. Wir alle wissen: ein schwieriges Unterfangen. Erfolgreiches Change Management beginnt bei wirksamem Leadership, bei passendem Führungsverhalten und zielgerichteter Kommunikation.

  • Leadership und Mitarbeiterführung
n
  • Faire Konfliktbewältigung, wirkungsvolle Kommunikation
n
  • Erfolgreiches Change Management: Ansätze und Methoden
  • Zukunftssicherung und organisatorische Exzellenz

Verantwortung des Executive Managements

Der Executive Manager erhält – kraft seines Amtes – Macht. Als Gegenleistung übernimmt er Verantwortung für die ihm anvertrauten Werte:

  • den Wert des Unternehmens
  • den Wert der Unternehmenskultur
n
  • den Wert einer Vertrauenskultur
n
  • den Wert einer Qualitäts- und Leistungskultur
  • den Wert der Kundenorientierung

Strategische Unternehmensführung,
strategische Weichenstellungen


Vertrauen, Verständnis und Menschlichkeit zeichnen den modernen Manager aus. Aber auch seine Fähigkeit, im richtigen Moment konsequent zu entscheiden und zu handeln. Wir zeigen, welche Entscheidungen zur strategisch verantwortungsvollen Führung gehören und in welchen Situationen es nötig werden kann, entschieden zu handeln und durchzugreifen. Nur so kann sichergestellt werden, dass sich die Unternehmung nicht nach dem Zufallsprinzip, sondern nach klaren Prioritäten entwickelt.

  • Strategisches Management – Trends und neue Entwicklungen
  • Neue Strategie-Tools und Ansätze
n
  • Strategische Leitplanken und ihre Auswirkungen
  • Simulation einer gesteuerten Unternehmensentwicklung
  • Einige wenige strategische Weichen richtig stellen genügt – wir zeigen welche und wie
  • Digitalisierung und digitale Geschäftsmodelle

Executive Finetuning

Es gilt dabei, die Balance zwischen der Optimierung der Gegenwart im Sinne von kurzfristiger Gewinn- und Wertsteigerung und der Optimierung der Zukunft im Sinne lebensfähiger Marktpositionen und nachhaltiger Führung zu finden.

  • Kurzfristige Resultate erzielen
  • Gewinne steigern, Renditeziele erreichen
  • Kunden und Mitarbeiterzufriedenheit sicherstellen
  • Nachhaltige Zukunftssicherung
  • Nötige Investitionen in die Zukunft, für Veränderungen in der digitalen Welt bereit sein

Strukturen und Prozesse als Spielregeln der Unternehmensentwicklung

Zusammenarbeit in Unternehmen braucht klare Spielregeln. Strukturen stellen Effektivität und Effizienz sicher.

  • Die entscheidenden Fragen bei Struktur-Veränderungen
  • Wettbewerbsvorteile dank optimaler Organisations-Struktur
  • Die Organisation von morgen, Agilität sicherstellen

 

Finanzmanagement und Controlling

Wer ehrgeizige finanzielle Ziele erreichen will, braucht Kenntnisse des Finanzmanagements.

  • Finanzielle Ziele und Gesamtzusammenhänge
  • Moderne Kennzahlen
  • Werttreiber bestimmen und nutzen
  • Zukauf oder Verkauf von Firmen oder Unternehmensteilen
  • Rentable und unrentable Geschäfte erkennen

Ergebnis- und Wertmanagement

Die obersten Management-Ebenen sind für finanzielle Ergebnisse verantwortlich. Welche Programme müssen in regelmässigen Abständen lanciert werden, um die Gewinnpotenziale eines Geschäftes optimal zu nutzen? Was ist zu tun, um kurzfristige Ergebnisverbesserung und längerfristige Wertsteigerung zu bewirken?

Führungsinstrumente zur Steuerung, Methoden für effektive Führung


Wer delegiert, Vertrauen schenkt, Verantwortung an den Ort des Geschehens abtritt oder dezentralisiert, kennt das Gefühl: «Habe ich alles noch im Griff?» Wer Intrapreneure will, muss die Zügel der Führung lockern – ohne jedoch die Fähigkeit des Steuerns aus der Hand zu geben. Dazu braucht es Führungsinstrumente des strategischen und operativen Controllings. Auch zeigen wir, welche Führungsmethoden durch Executive-Verantwortliche eingesetzt werden um:

  • Transparenz in Entscheidungsprozesse zu bringen
  • Dinge im Unternehmen zu bewegen
  • Motivation abteilungsübergreifend zu erhalten
  • Unternehmerisches Mitgestalten zu fördern

Daten & Preise

B0948

Sprache
Deutsch
Daten
Teil 1: 03.09.2018 - 06.09.2018, Bergisch-Gladbach
Teil 2: 19.11.2018 - 22.11.2018, St. Gallen, CH
Teil 3: 10.12.2018 - 13.12.2018, Köln, DE
Gebühr
EUR 10'900.- / CHF 11'900.- (zzgl. MwSt.)

B0958-E

Sprache
Englisch
Daten
Teil 1: 27.11.2018 - 30.11.2018, Luzern, CH
Teil 2: 01.04.2019 - 04.04.2019, Berlin, DE
Teil 3: 20.05.2019 - 23.05.2019, Brunnen, CH
Gebühr
EUR 10'900.- / CHF 11'900.- (zzgl. MwSt.)

B0919

Sprache
Deutsch
Daten
Teil 1: 28.01.2019 - 31.01.2019, Davos, CH
Teil 2: 18.03.2019 - 21.03.2019, Luzern, CH
Teil 3: 25.03.2019 - 28.03.2019, Köln, DE
Gebühr
EUR 10'900.- / CHF 11'900.- (zzgl. MwSt.)

Anmeldung

Klicken Sie auf untenstehenden Link, damit sich ein neues Fenster mit dem Anmeldeformular öffnet.

Hier anmelden

Anmelden