Agile Organisation, Effizienz & Unternehmenskultur

Die leistungsfähige Organisation gestalten und nachhaltig verankern. 3 + 3 + 2 Tage.

Konzept

Die Organisation fördert oder behindert den Erfolg eines Unternehmens. Sie ist daher immer wieder einmal zu überprüfen und bewusst zu gestalten. Gutes ist zu bewahren, notwendige Veränderungen jedoch führen zu Strukturanpassungen und neuen Prozessen, manchmal auch zu einer umfassenden Restrukturierung.

Was einfach klingt, ist in der Praxis eine gewaltige Führungsleistung. Führungskräfte, Betriebsrat und Arbeitnehmer müssen für eine Veränderung gewonnen werden, bei der es meist nicht nur Gewinner gibt.

Zielgruppe

Teilnehmende sind Entscheidungsträger, die

  • eine Methode zur Beurteilung der Qualität einer Organisation kennenlernen wollen
  • Ideen und Tipps für die bestmögliche Struktur und Prozessgestaltung erhalten wollen
  • Praxiserfahrungen über zentrale und dezentrale Führungsmodelle hören wollen
  • das Zusammenspiel zwischen Geschäftsfeld oder Business Unit-Verantwortlichen und den Querschnittsfunktionen / Stäben verbessern wollen
  • die zukünftige Rolle der Service Centers und Zentralbereiche klären wollen
  • die Instrumente des Change Managements erlernen wollen, um gravierende Veränderungen im Unternehmen erfolgreich umzusetzen.

Nutzen

Dieses 8-tägige Programm schafft die Basis für die Analyse und die Optimierung der Unternehmens-Organisation. Es erlaubt, die Stärken der eigenen Struktur, Prozesse und Kultur zu erkennen und das Gute zu bewahren. Es zeigt, wie notwendige Veränderung unter Einsatz von Change-Management Kompetenzen implementiert werden.

Themenschwerpunkte

Die leistungsfähige Organisation

  • Wie beurteilt man die Qualität einer Organisation?
  • Anhand welcher Kriterien?
  • Wie werden die Vor- und Nachteile erkannt?

Die Strukturierung nach Geschäftsfeldern

  • Viele kleine Bosse: Geschäftsfeld- und Business Unit Manager als Unternehmer im Unternehmen
  • Die Gestaltung dezentraler Strukturen
n
  • Selbstorganisation und Handlungsautonomie als Ziel

Die Strukturierung nach der Prozesslogik

  • Die Entwicklung der Leistungen
  • Die Vermarktung dieser Leistungen
  • Die Produktion des Leistungsversprechens

Zwei- und mehrdimensionale Strukturmodelle

  • Die Matrix vermeiden, wo immer es geht
  • Komplexe Unternehmen haben komplexe Strukturen – aber bitte so einfach wie möglich

Zentrale oder dezentrale Steuerung

  • Wann welches Modell das bessere ist
  • Ein vielleicht nötiger Stress für alle: Die Veränderung von zentral zu dezentral oder umgekehrt

Zentralfunktionen, Service Centers, Stäbe

  • Funktioniert das Zusammenspiel zwischen Geschäfts-Verantwortlichen und den zentralen Unterstützungs-Funktionen?
  • Braucht es Stäbe, Service Centers und Querschnittsfunktionen?
  • Welche Rolle sollen die Zentralfunktionen spielen, aus Sicht der Unternehmensleitung und der Geschäfts-Verantwortlichen?

Gestaltung der Hochleistungs-Organisation

  • Integration aller Aspekte zur Gestaltung der persönlichen Hochleistungs-Organisation

Change Management

  • Die Tragweite von organisatorischem Wandel
  • Die Instrumente des Change Managements
  • Gravierende Veränderungen umsetzen

Soziale Kompetenz in Veränderungs-Prozessen

  • Führen mit Gefühl und Engagement für Betroffene
  • Soziale Kompetenz bei Veränderungs-Prozessen

Daten & Preise

Anmeldung

Klicken Sie auf untenstehenden Link, damit sich ein neues Fenster mit dem Anmeldeformular öffnet.

Hier anmelden